Brotkrumen

Hier finden Sie alle Meldungen aus 2011

 

Bestell- u. Lieferplan für 2012 verfügbar
Meldung vom 28. Nov. 2011

Die neue Daten für die Bestell- und Liefertermine 2012 sind ab sofort unter der Rublik "Bestellen" verfügbar.

 

Programmoptimierung beim Autoklavieren macht Coating überflüssig
Meldung vom 03. Okt. 2011

In enger Zusammenarbeit mit dem IBF Heidelberg und der MMM Münchener Medizin Mechanik GmbH wurde das Autoklavierprogramm optimiert. Es zeigt sich, dass eine starke Reduzierung des ersten Dampfeintrags auf +2 mbar/sec nach der 1. Vorvakuumphase die Tendenz zu Verklumpungen deutlich reduzieren kann. Hierdruch entsteht weniger Kondensat am noch kalten Pellet; die Oberflächen bleiben relativ trocken; ein Coating der Oberflächen wird überflüssig.

LASvendi verzichtet auf Grund potentieller Risiken (u.a. Feinstäube) grundsätzlich auf den Einsatz von Coating-Mittel (z.B. Silikate).

 

Auftragshersteller in Mannheim geht strategische Partnerschaft ein
Meldung vom 19. Aug. 2011

LASvendi arbeitet seit über 3 Jahren mit dem Auftragshersteller Muskator-Werke GmbH am Standort Mannheim zuverlässig zusammen. Das Werk untersteht den Vorgaben des Lebensmittelgesetztes und beliefert u.a. auch einen namhaften Hersteller von Babynahrung. Am Standard Mannheim kommt es zu einer strategischen Kooperation mit der belgischen Aveve Group. Die Futtermit-tel der Marken Muskator und Ovator werden weiterhin dort produziert. Der bisherige Geschäftsführer und Werksverantwortliche wird auch zukünftig die Aktivitäten von LASvendi zuverlässig unterstützen.


LASvendi schließt Rahmenvereinbarung mit MPG
Meldung vom 04. Aug. 2011

Auf Bitte der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft e.V. wird an einer gemeinsamen Erklärung gearbeitet. Wir informieren so bald wie möglich.

Meldung vom 12. Okt. 2011

Auf Grund von Bedenken (Gewährung von Wettbewerbsvorteilen) bittet die MPG darum, von einer Veröffentlichung der Ergebnissen abzusehen. Diesen Kundenwunsch respektiert LASvendi.


Halbjahresbilanz - LASvendi weiter auf Wachstumskurs
Meldung vom 18. Juli 2011

Das 2. Quartal 2011 konnte mit einem Zuwachs von +29% gegenüber dem 1. Quartal abgeschlossen werden. 2 Großkunden befinden sich aktuell in der Umstellung auf LASvendi Produkte; 2 weitere Großkunden haben eine Umstellung zum Ende des 3. Quartals angekündigt. Wir sind zuversichtlich auf Jahressicht eine erneute Verdopplung der Umsätze realisieren zu können.


LASvendi Newsletter 05/2011: Einfluss von Phytoestrogene auf Krebsmodelle
Meldung vom 10. Juni. 2011

Nach dem heutigen Kenntnisstand ist der Einfluss von Phytoestrogenen in fast allen „life science“ Forschungs-bereichen nachweisbar. Zunehmend gilt im VT-Bereich die Aussage: „weniger PE bedeutetet: sensiblere Model-le, bessere Daten, weniger Tiere“.

Heute werden bereits knapp 20% der Versuchstiere sojafrei ernährt und der Anteil ist stark steigend. Es ist davon auszugehen, dass Ende dieses Jahrzehnts eine Quote von 90% erreicht wird. Die zunehmende Reglementierung bzgl. genetisch modifizierter Organismen (GMO) unterstützt diese Entwicklung, da es nur wenige zertifizierte Einkaufsquellen für GMO-freies Soja gibt.

Lesen Sie weitere wichtige und aktuelle Informationen unter LASvendi_Info_2011_05_Cancer.pdf


Eliminierung von Parvoviren durch Hitze- und Gammabehandlung
Meldung vom 20. Mai 2011

Parvoviren zeichnen sich durch eine erhöhte Widerstandfähigkeit gegenüber einer Inaktivierung aus. In Studien mit Knochenmarktransplantaten wurde für Parvoviren ein Destruktionswert (D10) durch Gammabestrahlung von 7 kGy ermittelt. Das Paul-Ehrlich-Institut geht in diesem Zusammenhang davon aus, dass zum moderaten Inaktivieren 1 bis 4 log10 Stufen notwendig sind.

Die gammabestrahlten LASvendi Produkte werden mit mindestens 21 kGy behandelt. Hierdurch ist von einer Zerstörung der Parvoviren von mindestens 3 log10 Stufen auszugehen. Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass die Futter im Vorfeld der Produktion zusätzlich einer Hitzebehandlung (ca. 2 min >90 °C) ausgesetzt werden. Hierdurch ist mit einer Destruktion von ca. 4 log10 Stufen zu rechnen.

Auf Grund der vorliegenden Daten kann eine Gammabestrahlung von >21 kGy auch gegenüber MPV als sicher betrachtet werden.


Autoklavierbar - Revalidierung erfolgreich abgeschlossen
Meldung vom 26. April 2011

Im Rahmen einer "Prozessvalidierung Autoklavieren“ wurde von einem Großkunden die Eignung des Nagerfutters Rod18-A, autoklavierbar überprüft. Umfangreiche Analyseergebnisse vor und nach dem Autoklavieren belegen die sehr gute Eignung des Produktes.

Die meisten Parameter im Bereich Häuptnährstoffe, Mineralstoffe, Aminosäuren, Fettsäuren, Aminosäuren und Vitamine unterliegen nur geringen Veränderung durch die Dampfsterilisation. Besonders hitzeempfindlich zeigen sich hingegen Vit. A und B1. Diese Ergebnisse bestätigen die bisherigen Erfahrungen und die entsprechenden Zulagen für autoklavierbare Typen (fortified).

Weitere Informationen finden Sie unter Sie unter Autoklavieren von VT-Futter - Sonderdruck.pdf


Spezialpasteurisierung HYSYS drückt Keimgehalt unter die Nachweisgrenze
Meldung vom 21. März 2011

Die HYSYS-Pelletierung wurde als (Normaldruck-) Alternative zum (Hochdruck-) Extruder entwickelt. Hierbei wird im Vorfeld der Pelletierung das zu pressende Mehl bis zu 240 Sekunden und 95°C erhitzt. Durch das neuartige Pasteurisierungsverfahren können pathogene Keime effizient abgetötet werden. Schon bei 85°C und 120 sec wird der Keimgehalt unter die Nachweisgrenze gedrückt.

Die Vorteile der HYSYS-Pelletieranlage sind:
• optimale Hygienisierung – effiziente Abtötung pathogener Keime
• geringere Produktionskosten, deutlich geringerer Endpreis
• keine Verschleppung u.a. von Fleisch-, Blut- oder Fischprodukten z.B. aus Hundefutterherstellung
• höhere Schüttgewichte = bessere Ausnutzung der Futterraufen

Die HYSYS-Pelletierung ist der Standard für alle LASvendi Nagerfutter.


LASvendi ohne Einschränkung lieferfähig - Mindestreserven vergrößert
Meldung vom 07. Feb. 2011

Die Versorgung der Tiere ist eine vorrangige Aufgabe. Hierzu gehören insbesondere Futter und Einstreu.
Aus aktuellem Anlass teilen wir mit, dass LASvendi in vollem Umfang lieferfähig ist!
Auf Grund der Marktlage vergrößern wir sogar kurzfristig die Lagerbestände für Einstreu.


LASvendi schließt 2010 mit Rekordergebnis ab - Umsatz fast verdoppelt
Meldung vom 19. Jan. 2011

LASvendi blickt sehr zufrieden auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Umsätze der zurückliegenden Monate haben sich weiter sehr erfreulich entwickelt. Die Umsätze konnten auf Jahressicht annähernd verdoppelt werden. Deutliche Steigerungen sind sowohl im Inland als auch im Ausland zu verzeichnen. Die Bereiche Einstreu und Sondermischungen stiegen überproportional.

Wir danken unseren Kunden für Ihr Vertrauen.


LASvendi von Dioxin-Skandal nicht betroffen
Meldung vom 07. Jan. 2011

Weder die Produkte von LASvendi noch die Auftragsproduktion sind in den Dioxin-Skandal involviert. Es bestehen keine Geschäftsbeziehungen zum „Mischfett-Hersteller“ Harles & Jentzsch noch werden dessen Produkte eingesetzt.

Die LASvendi Nagerfutter enthalten als fettreiches Einzelfuttermittel Leinöl. In den online verfügbaren Spezifikationen sind die Komponenten transparent gelistet: z.B. Rod16 - zertifiziertes Nagerfutter für Zucht und Haltung:
Zusammensetzung (in absteigender Reihenfolge): Weizen, Weizenkleie, Hafer, Gelbmaiskleber, Mais, Gerste, Calciumcarbonat, Leinöl, Bierhefe, Natriumchlorid, Monocalciumphosphat.

Wir stehen für Qualität und Transparenz


LASvendi nun GmbH
Meldung vom 01. Jan. 2011

Mit dem heutigen Datum übernimmt die LASvendi GmbH die Geschäftsaktivitäten von dem Einzelunternehmen LASvendi. Eigentümer und Geschäftsführer ist Dr. Franz-Josef Klausdeinken. Das Einzelunternehmen bleibt vorerst bestehen.

Die Kundeninformation finden Sie unter LASvendi_GmbH_Kundeninfo.pdf

 

Suchen ...

Translation

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish