Brotkrumen

Mit einem Dampfsterilisator (Autoklavieren) kann Futter sterilisiert werden, d.h. unter eine Kontaminationswahrscheinlichkeit von 10xE-6 reduziert werden. Übliche Standardverfahren sind hierbei 121°C/20 min oder 134°C/5 min in der Sterilisationsphase.

Durch das Autoklavieren werden hitzelabile Vitamine geschädigt. Diese müssen bei der Herstellung entsprechend erhöht werden, um den Vitaminabbau beim Autoklavieren auszugleichen.

Unter Einhaltung der validierten Prozessparameter gelten autoklavierte Futter als steril und besitzen somit den "SPF-Status".

Hinweis:
Eine Bepuderung mit Oberflächen Coating Mitteln erhöht den Feinstaubanteil und kann gesundheitsgefährdende und versuchsbeeinflussende Wirkungen haben. Das Verbacken innerhalb des Pellets wird durch ein Oberflächen-Coating nicht verhindert!

Die als Coating Mittel für autoklavierbare Produkte eingesetzten Zusatzstoffe Mg-Silikate (E553a) oder Talkum (E553b) sind seit einigen Jahren nicht mehr zugelassen.
(vgl. Mitteilung Bundesamt f. Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Suchen ...

Translation

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish