Brotkrumen

Schätzgleichungen zur Berechnung des Energiegehaltes von Mischfuttermitteln

Die Berechnung der Energie kann aus den Rohnährstoffen an Hand von Schätzformeln näherungsweise berechnet werden. Nach einer Stoffwechselstudie an Ratten führt die Anwendung der Schätzformel „Schwein“ zu einer hohen Übereinstimmung zwischen experimentell ermittelten und nach Schätzformel errechneten Daten (Schug 2005, Untersuchungen zur Energiebewertung von Standardmischfuttermitteln für Ratten).

Bruttoenergie (GE) in MJ/kg für Mischfuttermittel (GfE 1995)

GE [MJ/kg] = 0,0239 RP(g) + 0,0398 RFe(g) + 0,0175 NfE(g) + 0,0201 RFa(g)*

Umsetzbare Energie (ME) Schwein nach FMV Anlage 4

ME [MJ/kg] = 0,0223 RP(g) + 0,0341 RFe(g) + 0,017 Stärke(g) + 0,0168 Zucker (g)
+ 0,0074 OR(g) - 0,0109 RFa(g)*
wobei OR=OS-(RP+RFe+St+Z+RFa)

* RP = Rohprotein; RFe = Rohfett; OR = organischer Rest; RFa = Rohfaser;
OS = organische Substanz = Frischsubstanz - Rohwasser

Hinweis:
Die Energieangaben auf Datenblättern von Futtermitteln weichen oft deutlich (bis zu 20%) von den rechnerischen Daten nach o.g. Schätzformel ab. Eine mögliche Ursache ist die Anwendung unterschiedlicher Energieschätzformeln. Für einen exakten Vergleich von Futtermitteln ist es empfehlenswert, die Energiewerte einheitlich nach o.g. ME-Formel nachzukalkulieren.

Suchen ...

Translation

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi